Holz und Ökologie

 

Der Wald in Kärnten und Österreich erfüllt eine Vielzahl von Aufgaben in unserem Ökosystem.

  • Er wirkt als Klimaregulator (Wind, Temperatur, Luftfeuchtigkeit).
     
  • Er versorgt uns mit Sauerstoff durch die Photosynthese.
     
  • Der Wald wirkt als CO2-Speicher, denn Holz wandelt durch die Photosynthese Kohlendioxid in Sauerstoff um und speichert den Kohlenstoff.
     
  • In einem Kubikmeter Holz sind rund 250 Kilogramm reiner Kohlenstoff enthalten, wofür der Atmosphäre 912 Kilogramm CO2 entzogen werden. Wer mit Holz baut oder heizt, leistet damit auch einen aktiven Beitrag für unsere Umwelt. Beim Heizen mit Holz wird nur jenes CO2 frei, das vorher der Atmosphäre entzogen wurde.
     
  • Er schützt den Boden vor Erosion.
     
  • Österreichs Wälder bewahren uns vor Muren- und Lawinenabgängen.
     
  • Große Teile Österreichs wären ohne Wald überhaupt nicht besiedelbar.
     
  • Er beeinflusst den Wasserhaushalt in der Natur und spielt somit eine wichtige Rolle bei der Trinkwasserversorgung.
     
  • Der Wald ist Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen
     
  • Er ist ein wichtiger Erholungsraum für die Menschen.
     
  • Er bietet in Österreich rund 250.000 Menschen Arbeitsplätze und Verdienstmöglichkeiten.
     
  • Für die Herstellung von Bauholz braucht man wesentlich weniger Energie als für die Produktion aller anderen Baustoffe.

 

Zum Vergleich:

Bei Holz gibt es keinen Abfall.

Restholz, Rinde und Späne werden zum Heizen verwendet, minderwertiges Holz verwertet die Papierindustrie.